Vaginismus Therapie

Vaginismus Behandlung nach Dr. Reeve

Wenn wir uns in der ersten Therapie Sitzung begegnen, haben Sie bereits einen großen Schritt zur Überwindung ihres Vaginismus gemacht. Sie haben beschlossen nicht länger zu leiden, und sich davon zu befreien. Vermutlich werden Sie unserer Begegnung in der ersten Sitzung mit Hoffnung, Spannung und eventuell Sorge entgegensehen. Hoffnung auf eine angst- und schmerzfreie Sexualität, Spannung was Sie im Rahmen meiner Therapie erwartet und Sorge, dass meine Therapie Ihnen nicht hilft.
Auch für mich ist es immer wieder ein emotionales Erlebnis meine Vaginismus Patientinnen auf ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Anfangs werden wir uns über Ihren bisherigen Weg unterhalten und welchen Therapien Sie sich bereits unterzogen haben. Welche Erfahrungen Sie gemacht haben und was Sie bei dem Versuch den Liebesakt zu vollziehen erleben, fühlen, denken, wie Sie reagieren und vieles mehr. Zahlreiche Patientinnen glauben sie hätten keinen normalen Körper. Ängste vor dem Verlassenwerden durch den Partner, Ängste kinderlos zu bleiben oder einfach anders zu sein als andere Paare. Auch Ihr Partner leidet eventuell unter Schuldgefühlen und Versagensängsten. Wie Sie sehen, gibt es viel zu besprechen. Für viele Patientinnen und deren Partner bedeutet es häufig bereits eine grosse Erleichterung über ihre Probleme ohne Scham und Ängste reden zu können und sich verstanden und angenommen zu fühlen.

Ich werde Ihnen behutsam erklären, warum Sie bestimmte Empfindungen haben, woher sie kommen und wie Sie ihre Reaktionen hierauf beeinflussen können. Wir werden darüber sprechen, was beim Vaginismus und dem Versuch sich körperlich zu vereinen in ihrem Körper geschieht.  Das Thema Vaginismus wird dadurch für Sie emotional erfahrbar. Wesentlich ist dabei für Sie und ihren Partner, dass es sich beim Vaginismus um einen nicht unterdrückbaren Reflex handelt, an dem keiner der beteiligten Personen schuld ist. Dieses werde ich Ihnen detailliert erklären.

Gemeinsam werden wir dann die Anatomie einer Frau anhand bildlicher Darstellungen, Modellen und Ultraschall erkunden. Abhängig von ihren Empfindungen und meiner Einschätzung ihrer Befindlichkeit werden wir am Ende der ersten Sitzung oder zu Beginn der zweiten Sitzung ihre weibliche Anatomie genauer betrachten. Wenn Sie und ihr Partner es wünschen, kann der Partner dabei anwesend sein. Bei der Erkundung der eigenen Anatomie werden Sie nicht gynäkologisch untersucht und ich werde Sie nur berühren, wenn Sie emotional damit einverstanden sind.

Mit Hilfe von Spiegeln und bildgebenden Verfahren werden Sie in Echtzeit erleben, was der Vaginismus Reflex in ihrem Körper hervorruft. In Abhängigkeit von ihren persönlichen Wünschen und Gefühlen werden Sie es dann Schritt für Schritt erleben und empfinden, dass eine Reaktion der Vagina auf Dehnungsreize abnimmt und sich ihre Angst in eine Gefühl des “Empfangens” wandelt. Am Ende der dritten Behandlung werde ich Ihnen sagen können, ob weitere Therapiesitzungen notwendig sind oder ob ein “häusliches Training” bei Ihnen ausreichend ist.